michels-haustechnik-head-foerderungen

Förderungen

Solarkollektoren

Lassen Sie sich das nicht entgehen. Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Förderprogramme der Bundesregierung. Sprechen Sie uns an!
Die wichtigsten Veränderungen im Überblick …

  • grundsätzliche Anpassung und Erhöhung der Basisförderung für Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasseraufbereitung bzw. Raumheizung auf 120,- Eur pro qm (bis zum 31.12.2011). Ab dem 01.01.2012 je 90,- Eur pro qm
  • Der aktuell befristete Kesseltauschbonus wird unbefristet verlängert, dafür degressiv ausgestattet. Die Förderung beträgt 600,- Eur bis zum 31.12.2011, ab dem 01.01.2012 je 500,- Eur.
  • Der Kombinationsfördermittelbonus für Solarthermie inkl. Wärmepumpe oder Solarthermie inkl. Biomassekessel beträgt 600,- Eur bis zum 31.12.2011, ab dem 01.01.2012 je 500,- Eur.
  • Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasserbereitung bzw. Raumheizung werden ab dem 01.09.2011 zwei Fördervoraussetzungen verpflichtend eingeführt:
    – Umwälzpumpen, die den Effizienzanforderungen der Klasse A entsprechen
    – bzw. ein Nachweis zum hydraulischen Abgleich entsprechen

Wärmepumpen

Lassen Sie sich das nicht entgehen. Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Förderprogramme der Bundesregierung. Sprechen Sie uns an!
Die wichtigsten Veränderungen im Überblick …

  • Die Anforderungen an die Jahresarbeitszeit sind bei wie folgt aktualisiert:
    – S/W- und W/W-Wärmepumpen
    – 3,8 bei Wohngebäuden (mit Warmwasserbereitung)
    – 4,0 bei Nichtwohngebäuden L/W- Wärmepumpen
    – 3,5 bei Gas betriebenen Wärmepumpen 1,3
  • Die reine Förderung nach Wohnfläche wird auf einen Bonus nach Leistung verändert. Diese wird im Normmesspunkt ermittelt.
  • Die Förderung von S/W- und W/W-Wärmepumpen beträgt mit einer Nennwärmleistung bis einschließlich 10 kW 2.400,- Eur.
  • Für S/W- und W/W-Wärmepumpen von 11 kW bis einschließlich 20 kW erhöht sich die Förderung um 120,- Eur pro kW für jeden kW.
    – Bei einer Nennwärmleistung von 20 kW beträgt die Förderung 3.600,- Eur.
    – Bei 21 kW bis 100 kW erhöht sich die Förderung um € 100 pro kW für jeden kW von 11 bis 10 kW.
    – Mindestens werden jedoch 3.600,- Eur ausgezahlt. Bei einer installierten Nennwärmeleistung von 100 kW werden 11.400,- Eur ausgezahlt.
  • L/W-Wärmepumpen werden bei einer Leistung von einschließlich 20 kW pauschal mit 900,- Eur und mit einer Leistung von 21 kW bis 100 kW pauschal mit 1.200,- Eur gefördert.
  • Pumpen ab 100 kW (nur S/W- und W/W-Wärmepumpen) werden neu in die KfW-Förderung aufgenommen. Der Tilgungszuschuss beträgt 80,- Eur je kW, min. aber 10.000,- Eur.

Michels Haustechnik GmbH
Willy-Brandt-Weg 32
48155 Münster

T 0251 / 747 884-0
F 0251 / 747 884-22